Icon für RSS-Feed Link zum XING-Profil
Wählen Sie eine Hintergrundfarbe:
Schwarzer Hintergrund Blauer Hintergrund Hellblauer Hintergrund Rose Hintergrund Grüner Hintergrund Grüner Hintergrund Olivfarbener Hintergrund Gelber Hintergrund Sandfarbiger Hintergrund Beiger Hintergrund Weisser Hintergrund
Texthintergrund:
Schwarzer Hintergrund Weisser Hintergrund Transparenter Hintergrund


Ladebild
Brick in the Wall

WordPress memory_limit erhöhen

Samstag, 27. Juni 2009

In den letzten Tagen nach Erscheinen der neuen WordPress-Version häuften sich in den Blogs die Artikel zum Thema Speichererhöhung in Verbindung mit der Fehlermeldung

Fatal error: Allowed memory size of … bytes exhausted …

WordPress Deutschland hat dazu am 16. Juni 2009 eine gute Erklärung in den FAQ veröffentlicht. Besonders der Trick mit der Sprachdatei ist interessant (senkt bei mir den Speicherverbrauch um 13%).
Am gleichen Tag wurde dazu ebenfalls ein kleiner Beitrag auf bueltge.de veröffentlicht.
Beide weisen auf das Plugin „WP-Memory-Usage“ von Alex Rabe hin, das

  • die Version
  • den verfübaren Speicher
  • sowie den aktuellen Speicherbedarf der WordPress-Installation

anzeigt.
Dieses Plugin ermittelt mit den PHP-Funktionen memory_get_usage() den aktuellen Speicherverbrauch und mit ini_get(’memory_limit’) die Lokal zugewiesene Speichergröße.

An dieser Stelle möchte ich Ihnen gerne einen tieferen Einblick in die Materie bieten. (mehr…)

Quellcode strukturieren und kürzen!

Montag, 22. Juni 2009

In der Programmierung, besonders bei größeren Projekten/ Scripten, wird der Quellcode schnell unübersichtlich und schwer wartbar. Wer schon einmal ein Programm/ Script mit mehr als 1000 Zeilen geschrieben hat, wird mir da sicherlich zustimmen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, den Quellcode zu kommentieren und übersichtlich einzurücken. Zu dem können if/else-Kontrollstrukturen und Datenbankabfragen verkürzt dargestellt werden. In diesem Tutorial möchte ich Ihnen dazu einige Beispiele bieten. (mehr…)

Dynamisches Stylesheet (Dynamic CSS)

Sonntag, 14. Juni 2009

Web 2.0 ist in aller Munde. Nachrichten werden zwischen einzelnen Webseiten ausgetauscht (Stichwort Abonnementdienste wie RSS/Atom). Weblogs schießen wie Pilze aus den Boden. Dynamische Webseiten (DHTML) sowie DOM-Scripting sind in der heutigen Zeit zum Standard geworden. Menüs klappen auf, Texte werden eingeblendet, Seiteninhalte lassen sich einfach verschieben … überall bewegt sich etwas.

Es werden Techniken eingesetzt, die Web-Anwendungen wie Desktop-Anwendungen aussehen lassen (Stichwort Ajax). Rein statische Seiten fristen in den Weiten des Internet nur noch ein Schatten-Dasein.
Und wenn wir ehrlich sind, haben wir uns daran gewöhnt.

Wir erwarten, das Webprogrammierer -und Designer die Seiten so gestalten, das sie attraktiv und „usability“ daher kommen. Das Webseiten auch körperlich beeinträchtigten Menschen zugänglich sind (Stichwort Barrierefreiheit) und nach Möglichkeit in jedem Browser … zumindest einigermaßen … ähnlich aussehen. (mehr…)

Datenbank-Klasse in PHP

Montag, 25. Mai 2009

Um mit PHP eine Verbindung zu einer mySQL-Datenbank herzustellen, benötigt man unter anderem die mysql_connect()-Funktion von PHP.

Dabei wird es auf Dauer etwas mühselig, immer wieder auf´s Neue alle benötigten Funktionen einzubringen. Aus diesem Grund bietet es sich an, für den Zugriff auf eine Datenbank eine eigene objektorientierte Klasse zu programmieren, die einfach in jedes neue Projekt eingebunden wird (includiert oder required).
Für mein eigenes kleines CMS hatte ich vor längerer Zeit mal eine Klasse geschrieben, die nach Instanziierung eines Objektes folgendes ermöglicht: (mehr…)

Captcha in PHP programmieren

Montag, 18. Mai 2009

Captcha ist die Abkürzung für Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart und dient in Gästebüchern, Foren, Weblog und anderen Eingabe- bzw. Kontaktformularen als Möglichkeit zu entscheiden, ob die Eintragung der Daten durch einen Menschen oder maschinell durch ein Script ( BOT) erfolgt. Dazu wird ein Bild generiert, welches (meist verschleierte) Schriftzeichen enthält, die zur Überprüfung in ein Textfeld eingetragen werden müssen. Diese Aufgabe soll für den Menschen einfach zu bewältigen sein, für die Maschine dagegen eine Hürde darstellen und so vor Spam schützen. (mehr…)

Nach oben